Doch leider haben die Lumnezier mit 430 gegen 543 anlässlich einer Konsultative-abstimmung am 24. November 2019 dagegen gestimmt.

Die künftige Energiegewinnung ist erneuerbar


•Wir haben jetzt den klaren Entscheid gefällt, auf neue Kernkraftwerke zu verzichten. Denn bei der Kernkraft werden die Kosten massiv ansteigen, während die erneuerbaren Energien immer günstiger werden.»Doris Leuthard, Bundesrätin


•Zitat aus: NZZ am Sonntag, 29. Mai 2011.
 

Doris Leuthard, Bundesrätin

Wir haben jetzt den klaren Entscheid gefällt, auf neue Kernkraftwerke zu verzichten. Denn bei der Kernkraft werden die Kosten massiv ansteigen, während die erneuerbaren Energien immer günstiger werden.

Zitat aus: NZZ am Sonntag, 29. Mai 2011

Mario Cavigelli, Regierungsrat Kt. Graubünden

Trotzdem hat sich der Wasserkraft-Kanton Graubünden zum Ziel gesetzt, bis im Jahr 2035 mit Windparks 200 Gigawattstunden Energie zu erzeugen.

Zitat aus Bündner Tagblatt vom 19.11.2015

Vom Projektanten Guido Schönenberger

Für all die positiven Stimmen in der Abstimmung vom 24. November 2019 möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken. Mit der ersten schweizer Alpen Windenergieanlage konnten alle technischen Herausforderungen pariert werden. Der bestehende Richtplan und der Baurechtsvertrag über die Hälfte des Projekt-Perimeters von Castrisch hatte beflügelt, Geld in diesen Windpark zu investieren. Nun sind insgesamt CHF 4,5 Mio. ersatzlos abzuschreiben. Irgendwann wird wohl auch der Kanton Graubünden sich bemühen müssen, wie er denn die 200GWh an jährlichem Windstrom zur Energiewende beitragen will.  

Meinungen

Die Windenergie erfüllt eine wichtige Rolle in der erneuerbaren Stromerzeugung.

Gian Derungs

Präsident EW Lumbrein

«Der Windpark würde die Versorgungssicherheit in unserer periferen Region durch die Möglichkeit einer Ringleitung massiv erhöhen.»

Theo Joos

Geschäftsleiter Rhiienergie, GR

«Wind und Sonne sind ideale Kombinationen zu Wasserkraft. Ich bin überzeugt, dass sich diese erneuerbaren Energieformen durch konventionelle und neue Speichermöglichkeiten optimal ergänzen werden!»

Désirée Capeder

Kaufmännische Angestellte

«Der Parc da Vent Surselva ist eine grosse Chance für die Zukunft in unserer Region!»

Beat Daeppeler

Langjähriger Feriengast in Lumbrein

«Wir sind richtige Wind-Fans geworden! Bei 500 Metern Abstand von der Windenergieanlage hört man bereits nichts mehr.»

Giusep Casanova

Alt-Gemeindepräsident Lumbrein

«Die Arbeitsplätze, die wir uns durch den Windpark erhoffen, sind für unser Berggebiet überlebenswichtig!»